Förderungsübersicht

Förderungen und Zuschüsse

Die Stadtgemeinde Fürstenfeld gewährt eine Reihe von Förderungen und Zuschüssen in verschiedenen Bereichen.


Familien, Sozial- und Gesundheitsförderungen

Die Stadtgemeinde Fürstenfeld gewährt eine Reihe von Förderungen und Zuschüssen für den Familien, Sozial- und Gesundheitsbereich (Stand Jänner 2021):

  • Geburtenbeihilfe € 400,00, sowie Parkkarte für Erziehungsberechtigte bis vollendetem 18. Lebensmonat des Kindes, (Abwicklung über Bürgerservicebüro) - Auszahlung in Form von Städtegutscheinen

  • Schulstartgeld € 150,00, (Abwicklung über Bürgerservicebüro) - Auszahlung in Form von Städtegutscheinen

  • Zuschüsse für Schulveranstaltungen der Pflichtschulen – einkommensabhängig – (Abwicklung über Stadtkasse - Tel. +43 3382 5240114)

  • Zuschuss zu den Tagesmüttertarifen (Abwicklung über Stadtkasse)

  • Betreutes Wohnen für Personen ab dem 59. Lebensjahr wird im Wohnhaus der Kommende am Kirchenplatz 1a (Kontakt: Architekturbüro Ohnewein) sowie im Wohnhaus Studentenheimweg 7 (Kontakt: Fa. Conexxa) angeboten

  • Gratis Windelsäcke u. Aschenkübel für Haushalte Kindern bzw. Haushalte mit inkontinenten Bewohnern u. Haushalte mit Kohlenheizung (Abwicklung über Stadtwerke Fürstenfeld – Tel. +43 3382 523050)

  • Fürsten-Taxi – geförderte Tarife bei den Tagesfahrten für Personen ab 65 Jahre  bzw. Behindertenausweis (Tel. +43 3382 55155)

  • Einbau eines Behindertenliftes/Treppenliftes Zuschuss von € 500,00 (Abwicklung über Stadtkasse)

  • Therme Loipersdorf – Vorteilskarten – für ermäßigten Eintritt (Abwicklung über Bürgerservicebüro)

  • Wohnungs- und Grundstücksliste liegt im Bürgerservicebüro auf bzw. steht über Internet (unter www.fuerstenfeld.gv.at - Die Stadt | Bauen und Wohnen) zum Download bereit

  • Fahrtkostenzuschuss für StudentInnen – je € 100,00 für Wintersemester 2020/2021 bzw. Sommersemester 2021 (Abwicklung über Bürgerservicebüro)

  • Gemeinde Heizkostenzuschuss - Personen auf Anspruch eines Landes-Heizkostenzuschusses erhalten von der Gemeinde ebenfalls einen Zuschuss (Abwicklung über Bürgerservicebüro – Tel. +43 3382 524010.

Umwelt-Förderungen

Die Stadtgemeinde Fürstenfeld gewährt eine Reihe von Förderungen und Zuschüssen im Umweltbereich (Stand Jänner 2021):

  • Bienenwiesenförderung: Bei der Bienenwiesenförderung über das Frutura BioBienenApfel Projekt werden max. 0,5 ha pro Fürstenfelder Landwirt mit jährlich € 600,00/ha für im Gemeindegebiet Fürstenfeld gelegene Grundstücke (max. 10 ha) gefördert. Es gelten die Bewirtschaftungsbestimmungen der Frutura für BioBienenApfel im öffentlichen Bereich. Angesucht werden kann bei der Stadtgemeinde Fürstenfeld, die Finanzierung sowie Zertifizierung und Auditmaßnahmen erfolgen durch die Firma Frutura Obst & Gemüse Kompetenzzentrum GmbH
    (Abwicklung Forstamt).

  • Photovoltaikanlagen: Die Neuerrichtung von PV-Anlagen wird mit € 50,00/kWp (bis max. 5 kWp Gesamtanlagengröße) gefördert (Abwicklung über Bauamt), nachfolgende Fördervoraussetzungen sind bei PV-Anlagen zu erfüllen:

     Nach Errichtung der Anlage ist der Förderungsantrag unter Vorlage der Rechnung zu stellen;
     alle relevanten Gesetze Bestimmungen und Normen werden eingehalten;
     es dürfen ausschließlich neue Komponenten/Anlagenteile verwendet werden;
     keine weiteren Förderungen durch die Landwirtschaftskammer für dieselbe Anlage;
     Zustimmung zu den datenschutzrechtlichen Bestimmungen

  • Fernwärme Anschlusskostenförderung in der Höhe von € 500,00 seitens der Stadtgemeinde Fürstenfeld und € 500,00 seitens der Fernwärmegesellschaft, insgesamt daher € 1.000,00 (Abwicklung über Stadtwerke Fürstenfeld GmbH, Tel: +43 3382 52305).

  • Arteser: Förderung der Verschließung (Abwicklung über Bauamt).

Landwirtschaftliche Förderungen

Die Stadtgemeinde Fürstenfeld gewährt eine Reihe von Landwirtschaftlichen Förderungen (Stand Jänner 2021):

  • Milch- und Mutterkuhprämie von € 30,00/Tier lt. AMA Tierliste - Abwicklung über Stadtkasse.

  • Besamungszuschuss für Zuchtsauen von € 12,00/Tier lt. AMA Tierliste - Abwicklung über Stadtkasse.

  • Grünlandförderung pro Hektar von € 40,00 lt. AMA Antrag - Abwicklung über Stadtkasse.